HOME KONTAKT PRESSE MULTIMEDIA SITEMAP Suche

GershwinGershwin

Komponisten und Werke

George Gershwin

geboren: 26. September 1898 in Brooklyn (New York), USA
gestorben: 11. Juli 1937 in Beverly Hills, USA

In seinem kurzen Leben schaffte es George Gershwin durch seine außergewöhnliche musikalische Begabung, neben Leonard Bernstein zur vielseitigsten und wichtigsten amerikanischen Musikerpersönlichkeit des 20. Jahrhunderts zu avancieren. Seine musikalischen Kenntnisse erwarb Gershwin ausschließlich durch Privatunterricht. 1914 begann er seine Laufbahn als Berufsmusiker im Musikverlag Jerome H. Remick in New York. Den ersten großen Erfolg verbucht er mit dem Song Swanee. Gershwins Durchbruch gelang allerdings 1924 mit Rhapsody in Blue, bei deren Erstaufführung er selbst am Klavier spielte. Die Folkopera Porgy and Bess wurde im Jahr 1935 uraufgeführt, konnte sich aber erst nach Gershwins Tod durchsetzen.

Mit seinen Orchesterwerken für Jazz gehört George Gerswin zu den begründern des "symphonic jazz". "Of Thee I Sing" erhielt als erstes Musical den Pulitzer Preis für Drama.



*** printFooter ***