HOME KONTAKT PRESSE MULTIMEDIA SITEMAP Suche

Mutter's Virtuosi EnsembleThe Mutter Virtuosi Ensemble

Das Ensemble der Stiftung

Mutter‘s Virtuosi

Anne-Sophie Mutter konzertiert seit Jahren immer wieder gemeinsam mit verschiedenen Stipendiaten ihrer Stiftung – um sie an das Leben eines Profi-Musikers heranzuführen und gleichzeitig einem breiten Publikum vorzustellen. Im Frühjahr 2011 startete sie darüber hinaus das Projekt Mutter‘s Virtuosi: Dieses Ensemble unter der musikalischen Leitung der Geigerin besteht aus gegenwärtigen und ehemaligen Stipendiaten der Anne-Sophie Mutter Stiftung sowie einigen weiteren jungen Musikern. Auf ihren Tourneen durch Europa, Nordamerika und Asien stellen Mutter’s Virtuosi ihrem Publikum immer wieder neue Werke vor; Benefizkonzerte sind ein ebenso fester Bestandteil eines jeden Tourneeprogramms. Und: Das Solisten-Ensemble ist jetzt auch auf Tonträger und Video zu bewundern.

Die erste Tournee 2011 führte in elf europäische Städte. Auf dem Programm: Mendelssohns Oktett für Streicher op. 20, Vivaldis Vier Jahreszeiten sowie das Auftragswerk der Anne-Sophie Mutter Stiftung von Krzysztof Penderecki „Duo concertante per violino e contrabbasso“.
Im Rahmen dieser Tournee spielten Mutter's Virtuosi zwei Benefizkonzerte: Für die Hanna und Paul Gräb-Stiftung, die behinderte Menschen unterstützt, sowie zugunsten der Schweizerischen Multiple Sklerose Gesellschaft. „Es ist mir wichtig, dass unsere Stipendiaten ihre gesellschaftliche Verantwortung als Künstler wahrnehmen“, sagt Anne-Sophie Mutter. „Musik ist ein Geschenk an alle, eine Möglichkeit, ungeachtet der Herkunft gemeinsam zu empfinden, etwas Sinnvolles zu tun und sich als Musiker in den Dienst der Gesellschaft zu stellen.“

Das Konzertprogramm der Asien-Tournee 2013 umfasste wiederum die Klassiker von Mendelssohn und Vivaldi – und ein neues Auftragswerk der Anne-Sophie Mutter Stiftung: Am 6. Juni 2013 hoben die Geigerin und der Kontrabassist Roman Patkoló Sebastian Curriers „Ringtone Variations“ in Seoul aus der Taufe.

Im November 2014 ging Anne-Sophie Mutter erneut mit ihren Virtuosi auf Tournee. Sie gastierten an sieben Abenden in Kanada und in den USA – darunter auch in der legendären Carnegie Hall. Die Auftragskomposition der Anne-Sophie Mutter Stiftung „Ringtone Variations“ sowie das Previn Violinkonzert Nr. 2 waren dabei erstmals auf dem amerikanischen Kontinent im Konzertsaal zu hören. Zum Tourneerepertoire gehörten zudem das Bach Doppelkonzert für zwei Violinen, das Mendelssohn Oktett sowie Vivaldis Vier Jahreszeiten. Zwei Benefizkonzerte umrahmten die Nordamerika-Tournee.

Bei Anne-Sophie Mutters Club-Auftritten in der Berliner „Neuen Heimat“ im Mai 2015 kamen ihre Virtuosi für Vivaldis Vier Jahreszeiten und das Bach Doppelkonzert mit auf die Bühne – für die jungen Ensemble-Mitglieder eine unvergessliche Erfahrung. Deutsche Grammophon und ZDF waren als Koproduzenten vor Ort, um das Ereignis aufzunehmen, das jetzt auf CD, Vinyl, DVD und Blu-ray Disc verfügbar ist. „Ich wollte unbedingt mit meinen Virtuosi auf die Bühne“, sagt Anne-Sophie Mutter. „Sie sind ein integraler Teil meines Lebens mit Idealen, was man mit Musik in der Gesellschaft bewegen kann. Es geht ja letztendlich darum, dass wir mit der Musik auch zueinanderfinden und dass sie eine Brücke schlägt, nicht nur zwischen Generationen, sondern zwischen kulturellen Unterschieden, die wir aufgebaut haben, zwischen religiösen, teilweise dogmatischen Mauern, die zwischen uns stehen.’“

Die Uraufführung von Sir André Previns „Nonett für zwei Streichquartette und Kontrabass“ – von der Geigerin für Mutter’s Virtuosi in Auftrag gegeben und ihr gewidmet – gibt am 26. August 2015 den Auftakt zu einer Europa-Festival-Tournee des jungen Ensembles. In acht europäischen Ländern erklingen außerdem Bachs Doppelkonzert, Vivaldis Vier Jahreszeiten sowie Krzysztof Pendereckis „Duo concertante per violino e contrabbasso“, eine Auftragskomposition für die Anne-Sophie Mutter Stiftung. Auch bei dieser, der mittlerweile vierten, gemeinsamen Tournee geben Mutter und ihre Virtuosi ein Benefizkonzert: Am 7. September 2015 spielen sie zugunsten der Restaurierung des Schlosses Versailles.

Im April 2016 gastierten Mutter’s Virtuosi an zehn Abenden in Aix en Provence, Barcelona sowie in acht deutschen Städten. Sir André Previns „Nonett für zwei Streichquartette und Kontrabass“ eröffnete hierbei die Konzerte, gefolgt von Johann Sebastian Bachs „Doppelkonzert für zwei Violinen“ sowie Antonio Vivaldis „Vier Jahreszeiten“.

Zum 35-jährigen Jubiläum des Debuts von Anne-Sophie Mutter in Japan gastierten Mutter’s Virtuosi im Oktober 2016 in Tokio. „Um auch hier wieder die brückenbauende Kraft der Musik zu unterstreichen, habe ich in Tokio einige der besten jungen Streicher Japans in Mutter’s Virtuosi mit aufgenommen“ sagt Anne-Sophie Mutter.

01/2017



*** printFooter ***